Blog | News

HP ProBook 650 Windows 10 Upgrade

Windows 10 läuft auf dem HP ProBook 650 G1 tadellos.

Das Wichtigste ist das Bios (F77) auf Version 01.33 oder neuer zu updaten. Danach werden alle Hardwarekomponenten von Windows 10 richtig erkannt und ab da an funktioniert alles reibungslos.


Erfahrung mit Microsoft Windows 8.1 Update

Aktuell ist das neue Update für Microsoft Windows 8 im Gespräch.

Microsoft Windows 8.1Microsoft Windows 8.1

Gestern Abend habe ich mir das neue Windows 8.1 Update für Windows 8 heruntergeladen und installiert. Nach einer verständlichen längeren Installationszeit wurde ich sofort positiv überrascht. Neben neuen schicken Hintergrundbildern, läuft mein Notebook jetzt deutlich - ja merklich schneller! Natürlich ist aus dem Windows 8 kein Windows 7 geworden und da ich mich eh an die Logik gewöhnt habe, komme ich gut zurecht.

Grundsätzlich kann ich sagen, dass das Update für mich nur positive Eigenschaften mit sich gebracht hat ...


Mozilla Thunderbird wird doch noch weiterentwickelt

Mozilla Thunderbird Version 24Mozilla Thunderbird Version 24

Gestern gabe es ein neues Upgrade für den Mozilla Thunderbird. Regulär wurde die Weiterentwicklung mit der Version 17 eingestellt und nur noch Sicherheitsupdate veröffentlicht. Doch mit dem Versionsprung auf die Mozilla Firefox Version 24 - wie es früher auch war - lässt darauf schließen, dass es doch weiter geht. In Betrachtung der vielen Vorteile für die E-Mail-Verschlüsselung ist das auch nachvollziehbar. An neuen Nutzern sollte es aktuell nicht mangeln ;-)


Leckerer Donut - Ein Geschenk von meinen Liebsten

Leckerer DonutLeckerer Donut

Heute haben mir meine Mädels was Schönes mitgebracht. ;-)

Mmh lecker.


Klickbetrug eindeutig nachweisen und unterbinden

Klickbetrug nachweisenKlickbetrug nachweisen

„Ja, also bei Ihnen wurden doch ungültige Klicks gezählt.“ oder „Unser AdWords-Team in den USA konnte bei Ihrem Account in den letzten drei Monaten leider keine Hinweise auf Klickbetrug feststellen.“ - Schon einmal gehört?

So oder so ähnlich klingen immer die Antworten, wenn man Klickbetrug bei Google meldet. Das interessante daran ist, dass Sie nicht einmal anhand Ihrer eigens erhobenen Daten - das erkennen wollen. Am Ende ist doch klar, dass Google keinen massiven Klickbetrug zugeben kann. Google ist abhängig von genau diesen Einnahmen.

Was kann man tun?
Das was Google die ganze Zeit auch tut - Daten sammeln. Ich habe eine Technik entwickelt, die es mir ermöglicht einen Besucher eindeutig zu identifizieren und ggf. dauerhaft in Zusammenhang zu bringen.

Wie kann das helfen?
Sie können nun zusätzlich zu den unverlässlichen Gegenmaßnahmen von Google und Co. nachweisen, wer und wie oft auf Ihre Kampagnen geklickt hat. Man kann sich ja dann ausrechnen - was für einen günstiger ist ;-)

Links zu Klickbetrug:
- Gutachten zu Klickbetrug und zu den Maßnahmen von Google zu dessen Bekämpfung
- The Lane’s Gifts v. Google Report (english)

(m©)

Folge mir

Tags

Archive

Links